Unterstützung bei Liquiditätsbedarfen

Unterstützung bei Liquiditätsbedarfen

Aktuelle Unterstützung bei Corona bedingten Liquiditätsbedarfen

Ausgangssituation

Viele Unternehmen sind durch die Corona-Krise unverschuldet in finanzielle Stresssituationen geraten. Auch bisher solvente und erfolgreiche Firmen erleben aktuell, dass Liquidität bedrohlich knapp wird, weil Einnahmen wegbrechen, Ausgaben aber weiterhin bestehen. Häufig bestehen zwar Möglichkeiten zur Aufwandsreduzierung, z.B. im Personalbereich oder Working Capital Management, wichtig ist dabei aber, die häufig zu erwartenden Aufholungseffekte nach Krisenende nicht zu verpassen. Ein „Gesundsparen“ birgt aber genau diese Gefahr.

Lösungsansätze

Staatliche Fördermittel, sowohl des Bundes wie der Bundesländer, sind genau für diesen Zweck geschaffen worden und können die aktuellen Schwierigkeiten kompensieren. Unterschiedliche Fördermöglichkeiten verursachen dabei unterschiedlich hohen administrative Aufwand. Während z.B. für den KfW-Unternehmerkredit belastbare Unterlagen zur Belegung der Fördervoraussetzungen eingereicht werden müssen, ist für den KfW-Schnellkredit nur ein Mindestmaß an Maßnahmen notwendig, um die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme solcher Mittel zu belegen. In jedem Fall gilt es aber, die Förderbedingungen genau zu kennen, einzuhalten und den wirklich notwendigen Unterstützungsbedarf belastbar zu ermitteln. Nicht zuletzt muss all dies einer – ggf. erst Jahre später stattfindenden – Prüfung standhalten. Schon um auch hierbei Aufwand zu reduzieren, sollten daher die aktuellen Überlegungen sauber dokumentiert werden, um diese für die zu erwartenden nachträglichen Prüfungen schnell und ohne zusätzlichen Aufwand zur Hand zu haben.

Was wir für Sie tun können

Allerdings fehlt betroffenen Unternehmen krisenbedingt gerade die Zeit, ihre Unternehmenspläne anzupassen, Programmbedingungen zu studieren oder den Mittelbedarf fundiert zu dokumentieren. Hier bieten wir Unterstützung an. Unsere Dienstleistungen umfassen:

  • Analyse der bestehenden Liquiditätsflüsse und Bedarfe (inkl. Szenarienrechnung)
  • Analyse der Finanzierungsstruktur mit Analyse der Schuldentragfähigkeit
  • Ableitung von Handlungsoptionen
  • Begleitung bei der Beantragung und dem Abruf von Zuschüssen und Fördermitteln/ Förderkrediten
  • Begleitung bei den Verhandlungen mit Banken und Kreditgebern

Wichtiger Nebeneffekt unserer bankunabhängigen Begleitung: gerade in Krisensituationen ist die Aktualisierung des Businessplanes, der Liquiditätsplanung und die Analyse der eigenen finanziellen Situation essentiell – ganz unabhängig von Fördermitteln. Auch die bisherigen Kreditgeber werden die aktuelle Krise nutzen (müssen), die Einhaltung z.B. von Covenants genauestens zu beobachten. Es ist daher äußerst ratsam, bestehende Limite und Zusagen proaktiv zu monitoren und bei drohenden Verletzungen selbst Lösungen und Handlungsalternativen zu entwickeln.

Bei Interesse an weiteren Details zu dieser Dienstleistung und Referenzbeispielen, sprechen Sie uns gern an!

 

Ansprechpartner
Analyse - Karel Teich
Karel Teich
Prokurist

+49 341 355 929 - 41
E-Mail senden
Analyse - Jan Hartlieb
Jan Hartlieb
Geschäftsführer

+49 341 355 929 - 30
E-Mail senden

Referenzen: Analyse