EU-Kommission veröffentlicht Expertenbericht zum Thema nachhaltige Geldanlagen (sustainable investments).

Die Bedeutung von sozial-ökologischen Aspekten bei der Geldanlage steigt. Immer mehr Privatanleger/innen, Unternehmen und öffentliche Institutionen möchten als Investor/innen Nachhaltigkeit in ihrem Portfolio etablieren. Die EU-Kommission will daher den regulatorischen und finanzpolitischen Rahmen klarer definieren und somit mehr Orientierung für Anlegerinnen und Anleger schaffen. Die hochrangige Expertengruppe für ein nachhaltiges Finanzwesen (High Level Expert Group on Sustainable Finance, kurz: HLEG) hat nun im Auftrag der EU-Kommission einen Bericht über nachhaltige Investitionen veröffentlicht. Dieser soll als Basis für eine von der EU-Kommission entwickelte Strategie für ein nachhaltiges Finanzwesen dienen.

Die Eckpunkte sind dabei unter anderem:

  • Die Einrichtung eines Systems zur Klassifizierung nachhaltiger Anlagen.
  • Die Definition der Pflichten von Investoren.
  • Die Einrichtung von Vorgaben für Unternehmen und Finanzinstitute zur Offenlegung von Entscheidungsprozessen, bei denen Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielt.
  • Die Einführung eines EU Green Bond Standard sowie eines europäischen Gütesiegels für Anlagefonds.

Die EU-Kommission wird nun einen entsprechenden Aktionsplan für ein nachhaltiges Finanzwesen ausarbeiten. Die Ergebnisse werden dann am 22. März 2018 in Brüssel vorgelegt. Den kompletten Bericht der Expertengruppe können Sie hier abrufen: Abschlussbericht der Expertengruppe.

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie auch hier: https://www.sachsen-am.de/nachhaltige-geldanlage/

Ansprechpartner
News - Christine Claus
Christine Claus
Vertriebsassistentin

+49 341 355 929 - 12
E-Mail senden
News - Jan Hartlieb
Jan Hartlieb
Geschäftsführer

+49 341 355 929 - 30
E-Mail senden

« zurück